Pektin Diät

So, ich habe mich heute tatsächlich auf die Waage getraut und sie hat mich natürlich gestraft. Die letzten zwei Wochen habe ich ja wirklich nur noch gefressen. Das hatte nichts mehr mit essen zu tun. Gar nichts...
Ich fühl mich schrecklich, ich schleiche an jedem Spiegel vorbei und könnte weinen. Fast 59 Kilo... ich werde nie ein Thinspo sein.

Manchmal überlege ich wie es wäre wenn ich nicht essgestört wäre. Einfach normal essen. Nicht hungern oder fressen. Aber ich weiß nicht mehr wie das gehen soll...
Jedenfalls suche ich jetzt nach meiner Motivation und Disziplin. Dazu mache ich die Pektin Diät, ich dachte an ein, oder zwei Wochen... solange bis ich mindestens wieder 54 Kilo habe.
Heißt: 5 Äpfel am Tag und abends 6 Karotten, gebraten, gedünstet oder roh. Es ist nicht gleich wieder hungern, aber auch eben nicht das fressen... ich hoffe nur das ich durchhalte.

Heute abend fahren wir zu Freunden nach Saarbrücken. Freu mich schon sehr, hab sie schon lange nicht mehr gesehen. Ich freu mich mal wieder raus zu kommen, auch wenn ich mal wieder gerne Zeit für mich hätte. Einfach nichts tun... ich liebe meinen Freund, aber natürlich hat man nicht mehr diese Freiheit...
Aber es ist auch schön niemals allein zu sein...

Ach ja... ich habe mir "Vater unser in der Hölle" von Ulla Fröhling gekauft. Hab schon angefangen es zu lesen und werd jetzt direkt weiter machen, gegen 16 Uhr dann eine Pfanne Karotten und dann nach Saarbrücken!

Haltet die Ohren steif!

2.5.08 15:10
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen